Partner

cellasys Logo

Cellasys bietet Systemlösungen zur kontinuierlichen Analyse der Vitalität lebender Zellen. Diese beinhalten Forschung und Entwicklung, Fertigung und Wartung zellbasierter Systeme. Darüber hinaus bieten wir auch Beratungsleistungen bei der Entwicklung neuer Applikationen, Datenmanagement und Dateninterpretation an. Die zellbasierten Systeme der cellasys GmbH messen verschiedene Parameter im Mikromilieu lebender Zellen. Dies sind die extrazelluläre Ansäuerung (pH), die zelluläre Atmung (pO2) und die Morphologie (Bioimpedanz) der Zellen. Die Messung erfolgt Marker-frei, parallel, kontinuierlich und in Echtzeit. Somit kann z. B. in der Medizin die Wirksamkeit von Medikamenten vor Therapiebeginn an einer Zellprobe außerhalb des Menschen (oder des Tiers) ermittelt werden. Im Bereich der Labortechnik ergibt sich z. B. die Möglichkeit, die Vitalität von Zellen in einem Mikro-Fermenter kontinuierlich zu untersuchen.

ime Logo

Das Innovationszentrum Medizinische Elektronik e.V. ist eine Initiative des Heinz Nixdorf-Lehrstuhls für Medizinische Elektronik. Es vereint unterschiedliches Fachwissen aus den Ingenieurwissenschaften, der Medizin, Biologie, Chemie, sowie aus den Wirtschaftswissenschaften. Auf diese Weise ist es möglich einzigartige Geräte und Systeme, welche die Diagnose und Therapie von Krankheiten erleichtern und beschleunigen, bereitzustellen.

biocomfort Logo

Die Firma Biocomfort Diagnostics GmbH & Co. KG konzentriert sich auf zwei fundamentale Bereiche der Gesundheit: Betriebliches Gesundheitsmanagement und Telemonitoring/Disease-Management mit der Health Manager Plattform.
Der Biocomfort Gesundheitsmanager verfolgt gemäß seinem Motto "Balance im Job", das Ziel der aktiven Gesundheitsförderung für die Mitarbeiter im Unternehmen, um so deren Wohlbefinden und zugleich ihre Produktivität zu steigern.
Mit der Health Manager Plattform setzt das Unternehmen neue Maßstäbe im Bereich Telemonitoring und Disease-Management.

Tel.Med

Die Telmed Medizintechnik GmbH kann auf langjährige Entwicklungserfahrung in den Bereichen der biophysikalischen Messwerterfassung, der Datenverarbeitung und Systemintegration zurückgreifen. Ihre Produkte zählen heute zu den weltweit kompaktesten und leistungsfähigsten Baugruppen und noninvasiven Diagnosegeräten zur Überwachung und Kontrolle des hämodynamischen Kreislaufsystems sowie ausgewählter physiologischer Parameter.

wundergestalten Logo

Die kleine Design-Agentur im Herzen Münchens, kann auf eine langjährige Erfahrung in der Werbe- und Medienbranche zurückgreifen. Insbesondere die bunte und kreative Kinderwelt ist der Agentur gut vertraut. Wundergestalten ist exklusiv für das Design aller Janosch-Produkte verantwortlich.  Die sendsor hat die Agentur mit dem Design ihres Atmen-Trainer-Spiels für Kinder beauftragt. Hierbei hat Wundergestalten v.a. durch sein hohes Einfühlungsvermögen in die bunte Kinderwelt überzeugt.

Heinz Nixdorf Lehrstuhl Logo

Der Heinz Nixdorf-Lehrstuhl für Medizinische Elektronik der TU München ist führend auf dem Gebiet der Entwicklung und Fertigung von Zell-Chips, biohybriden Sensoren und Screeningsystemen.
Weitere wichtige Bereiche in der Bioelektronik und Medizinelektronik sind cell-based-assays und Telemedizin.
In enger Zusammenarbeit mit dem Heinz Nixdorf-Lehrstuhl für Medizinische Elektronik unter der Leitung von Prof. Dr. rer. nat. Bernhard Wolf werden wissenschaftliche Fragestellungen im Umfeld sensorgestützter telemedizinischer Systeme geklärt.

ambright Logo

Die Entwicklung flexibel einsetzbarer LED Leuchten und deren Steuergeräte ist Kerngeschäft der Ambright GmbH, die sich auf intelligente und branchenspezifische Beleuchtungslösungen fokussiert. Der Bereich des optischen Biofeedbacks zur therapierelevanten Praxisbeleuchtung wird in Zusammenarbeit mit dem Heinz Nixdorf-Lehrstuhls für Medizinische Elektronik intensiv vorangetrieben.

Hochschule Kempten Logo

Die Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten versteht sich als weltoffene Hochschule des Allgäus mit einer praxisnahen, interdisziplinär ausgerichteten sowie international- und zukunftsorientierten Hochschulausbildung. Ihr Entwicklungsziel ist eine Hochschule mit vielseitigem und differenziertem Lehrangebot auf höchstmöglichem Niveau in den Ausbildungsrichtungen Technik und Wirtschaft sowie Sozial- und Gesundheitswesen, an der die Studierenden mit Freude studieren und die Lehrenden sowie sonstigen Mitarbeiter gerne arbeiten.
Die sendsor GmbH arbeitet v.a. mit dem von Frau Prof. Friedrich geleitetem AAL Labor „KoKeTT“ (Kompass Kempten Test- und Trainingszentrum) eng zusammen, welches wiederum in Kooperation mit dem Heinz Nixdorf-Lehrstuhl für Medizinische Elektronik der TU München geführt wird.